1. Mermet Sunscreen
  2. /
  3. Technische Unterstützung
  4. /
  5. Energieeinsparungen & Umwelt

Energieeinsparungen & Umwelt

Das Heizen und Kühlen von Gebäuden belastet die Umwelt und ist für rund 40 % der klimaschädlichen Kohlendioxidemissionen oder Treibhausgase verantwortlich. Die Verbesserung der thermischen Leistung von Gebäuden trägt maßgeblich dazu bei, die Ziele des Kyoto-Protokolls zu erreichen und die Vorschriften in Frankreich (RT2012) und auf internationaler Ebene zu erfüllen. Durch die Steuerung der Sonneneinstrahlung in Gebäude leisten die Gewebe von Mermet® einen doppelten Beitrag:

  • Sie beeinflussen den Gebäudeenergieverbrauch, indem sie den Einsatz von Heizung und Klimaanlage sowie künstlicher Beleuchtung einschränken
  • Sie steigern das Wohlbefinden der Nutzer: Steuerung des Lichteinfalls, Temperaturkontrolle zu jeder Jahreszeit, Ästhetik usw.

Sie eignen sich für die bioklimatischen Fassaden von Niedrigenergiegebäuden und tragen zur Erlangung von Krediten in Programmen für energieeeffiziente oder umweltfreundliche Gebäude (BREEAM, LEED) bei.


Die besten Facetten des natürlichen Lichts

Dank der großen Auswahl an Öffnungsfaktoren und Farben ist es möglich, den Tageslichteinfall mit Geweben von Mermet zu optimieren und so den Einsatz von künstlicher Beleuchtung einzuschränken, die den größten Anteil am Energieverbrauch von Dienstleistungsgebäuden hat.

So muss das Licht je nach Ausrichtung der Gebäudefassaden und Raumnutzung mehr oder weniger stark gefiltert werden, um Blendungen zu vermeiden. Sehr dichte und dunkle Stoffe oder Gewebe mit einer metallisierten Seite ermöglichen eine optimale Steuerung der Blendung. Um hingegen möglichst viel Tageslicht in den Raum zu lassen, werden helle Farben und Gewebe mit einem hohen Öffnungsfaktor benötigt.

Die gezielte Nutzung von natürlichem Licht verbessert die Energieeffizienz von Gebäuden, trägt zum Wohlbefinden seiner Nutzer bei und steigert die Produktivität.

Wärmemanagement: Angenehme Wärme zu jeder Jahreszeit

Sonnenschutzgewebe spielen eine wichtige Rolle für bioklimatische Fassaden, da sie den mit der Nutzung von Klimaanlagen und Heizungen in Gebäuden verbundenen Energieverbrauch direkt beeinflussen.

Komfort im Sommer

Gewebe für außen angebrachte Verschattungselemente bieten einen besseren Wärmeschutz, da die vom Gewebe teilweise bereits vor der Verglasung absorbierte Sonnenstrahlung nach außen abgestrahlt wird.

Dunkle Farben schützen vor Hitze als helle Farben, da sie mehr Sonnenenergie absorbieren (niedrigere Ts). Je nach Farbe können die Gewebe von Mermet die Anforderung Klasse 4 der Norm DIN EN 14501 erfüllen.

Umgekehrt wirken helle Farben am besten in Innenräumen. Sie absorbieren weniger Wärme (niedrigerer As-Wert) und reflektieren stärker (Rs) als dunkle Farben. Außerdem begrenzen Gewebe mit niedrigem Emissionsgrad das von der Verglasung ausgehende Wärmegefühl.

Im Sommer kann mit Sonnenschutzgeweben durch den geringeren Klimatisierungsbedarf Energie gespart werden.


Komfort im Winter

Sonnenschutzgewebe wirken wie eine Isolierung der Verglasung und machen es möglich, nachts den Wärmeverlust zu begrenzen und tagsüber den Kälteeffekt der Verglasung zu vermeiden. Mit der Verwendung von innen angebrachten Verschattungselementen zur Steuerung der Helligkeit wird der Energieverbrauch optimiert, da die kostenlose Sonneneinstrahlung zum Teil erhalten bleibt.

Im Winter  kann mit Sonnenschutzgeweben durch den geringeren Heizbedarf Energie gespart werden.

Eine Auswahl an hochwertigen Materialien


Außergewöhnliche Lebensdauer

Mermet®-Gewebe werden aus beschichteten (Sunscreen®), flammhemmenden (Screen Nature) oder nach dem Weben ausgerüsteten (Blackout) Glasfasern hergestellt und sind für höchste Anforderungen gewappnet:

  • Ausgezeichnete mechanische Festigkeit (Risse und Zerreißen), verformungsfreies Spannen möglich, um Formen und Volumen zu schaffen.
  • Hervorragende Formbeständigkeit dank des Grundmaterials Glas.
  • Formbeständig bei Hitze.
  • Kein Schrumpfen, Beibehaltung der Konfektionsmaße innerhalb der erforderlichen Toleranzen (Bruchdehnung, Ebenheit).
  • Farbechtheit, werden die Farben der Mermet® Gewebe dem Licht, also UV-Strahlung ausgesetzt, bleibt ihre
  • Lichtechtheit der Farbtöne: Die Farben der Gewebe von Mermet bleiben über lange Zeit stabil, wenn sie dem Licht und damit der UV-Strahlung ausgesetzt werden.

Zusammensetzung

Glas ist ein natürliches, aus reichlich vorhandenen Rohstoffen hergestelltes, chemisch inertes Material, dessen Festigkeit und Stabilität es ermöglicht, sehr zuverlässige und langlebige Stoffe mit guter Dimensionsstabilität herzustellen.

Nachhaltige Entwicklung & BREEAM

BREEAM (Building Research Establishment - Environmental Assessment Method) ist die am häufigsten verwendete Methode zur Bewertung der Umweltverträglichkeit von Gebäuden. Bei diesem Standard werden 10 Kriterien zur Bestimmung der besten Praktiken für nachhaltiges Design herangezogen: Management – Gesundheit & Wohlbefinden – Energie – Transport – Wasser – Materialien – Abfall – Umwelt & Ökologie – Verschmutzung – Innovation.

Ob ein Gebäude eine Zertifizierung erhält, hängt davon ab, wie viele Credits pro Kriterium erreicht wurden: Pass, Good, Very Good, Excellent, Outstanding.

Sonnenschutzgewebe tragen zum Erhalt von Credits in verschiedenen Teilbereichen bei:

  • Senkung des Energieverbrauchs von Gebäuden (MAN 05)
  • Visueller Komfort (HEA 01)
  • Qualität der Innenraumluft (HEA 02)
  • Thermischer Komfort (HEA 03)
  • Akustische Leistung (HEA 05)
  • Senkung der CO2-Emissionen (ENE 1)
  • Innovation (IN1)

Nachhaltige Entwicklung & LEED

Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) ist ein nordamerikanischer Standard für „Gebäude mit hoher Umweltqualität“.

Die Erlangung dieser Zertifizierung gewährleistet, dass der Bauunternehmer und die Planer während und nach der Planung des Gebäudes die notwendigen Anstrengungen zugunsten einer Optimierung der CO2-Bilanz des Gebäudes unternommen haben.

Ein Gebäude kann vier Niveaus erreichen: Zertifiziert (≥ 40 Punkte), Silver (≥ 50 Punkte), Gold (≥ 60 Punkte) und Platin (≥ 80 Punkte).

Die Zertifizierung gilt für kommerzielle, industrielle und institutionelle Gebäude sowie für Wohngebäude mit mehreren Wohneinheiten.

Die vom USGBC entwickelten Zertifizierungskriterien zielen direkt auf die Einhaltung der einschlägigen Regeln ab:

  • Reduzierung von Abfall und eingesetzten Ressourcen
  • Wiederverwendung von Materialien
  • Recycling von Materialien


Sonnenschutzgewebe tragen dazu bei, Credits in verschiedenen Rubriken zu erhalten:

  • Umweltfreundliche Standortgestaltung
  • Energie und Atmosphäre
  • Materialien und Ressourcen
  • Qualität des Innenraumklimas (geringe Emissionen, natürliche Belüftung, thermischer Komfort, natürliche Beleuchtung, akustischer Komfort)
  • Innovation
Newsletter abonnieren
{{ products }} {{ colors }} {{ documents }}